Einführende Gedanken

Im Zusammenhang mit meiner Arbeit als Trauerbegleiterin wurde mir bewusst, wie eng Körper, Geist und Seele miteinander verbunden sind. Mit klassischen und vertrauten Methoden kann ich einen trauernden Menschen wertvoll begleiten und ihn darin unterstützen, Schritt für Schritt seinen Weg zu gehen. Manchmal jedoch kommen wir nicht weiter. In solchen Situationen sind wir aufgefordert, über einen anderen Kanal dem Trauerschmerz zu begegnen. Ein wunderbares Tool dazu ist die Lichtenergiebehandlung. Sie hilft, dass auf unbewusster und feinstofflicher Ebene Blockaden gelöst werden und so ein innerer Heilungsprozess in Gang gesetzt werden kann. Die Transformation eines Schmerzes, auch die des Trauerschmerzes findet immer im Innern statt. Manchmal führt der Weg dorthin über Gespräche, Rituale und bewusstes Tun im Aussen und manchmal über das Berühren und Geschehen lassen im eigenen Herzensraum. Besonders kraftvoll ist es, diese beiden Ebenen, die bewusste und die unbewusste miteinander zu verbinden. Die Körper – und Energiearbeit hilft auch bei anderen seelischen und körperlichen Erschütterungen. Ebenso wirkt sie präventiv, ein gesundes Gleichgewicht zu halten da mit dieser stillen, meditativen Energiearbeit stärkende Impulse für das gesamte Immunsystem gesetzt werden. 

Beim energetischen Arbeiten geht es stets darum, Körper, Geist und Seele wieder in Balance zu bringen um kraft-und vertrauensvoll seinen Weg weiter zu gehen.